zet am 10. Jan 2018

zet-Schafherde in Afghanistan

Im Bewusstsein, dass wir in der Lotterie des Lebens einen Sonnenplatz gezogen haben, möchten wir diejenigen in der Welt unterstützen, denen ein weniger vorteilhaftes Los zugeteilt wurde.

Im Bewusstsein, dass wir in der Lotterie des Lebens einen Sonnenplatz gezogen haben, möchten wir diejenigen in der Welt unterstützen, denen ein weniger vorteilhaftes Los zugeteilt wurde.

 

Aus diesem Grund haben wir der Organisation Oxfam eine namhaften Spende überwiesen. Das Geld fließt unter anderem in den Erwerb von Ziegen in Mosambik oder Schafen in Afghanistan. Die Tiere sind für die Menschen dort ein wichtiger Schlüssel zur Selbstversorgung. Ein Schaf beispielsweise kostet in Afghanistan umgerechnet 75 Euro. Wenn dort bald eine kleine zet-Schafherde unterwegs ist – Tiere mit friedlichen Gesichtern, die Wolle liefern und Milch spenden – dann werden wir bei jedem Schafskäse, den wir essen daran denken. Das freut uns heute schon.

0 Kommentare

Kommentar hinterlassen